Die Haftstrafen

- Die Haftstrafen -

Nach einigen Vorüberlegungen von @AngRa, @leutheusser und mir ist es gelungen, die Haftorte von Viktoria Gabriel und Andreas Gruber herauszufinden. Beide haben ihre Strafen - wie auch 1926 von Staatsanwalt Pielmaier festgehalten - vollständig verbüßt.

Viktoria Gabriel war vom 10. Januar 1916 bis zum 10. Februar 1916 im Landgerichtsgefängnis Neuburg inhaftiert.

@leutheusser hat das entsprechende Gefangenenbuch eingesehen:
___________________________________________________________________________________

Gefangenenbuch für 1916, Nr. 12:


Name: Gabriel Viktoria
Stand: Gütlersw(itwe)
Wohnort: Kaifeck B(ezirks)-Amt Schrobenhausen
Alter: 26 J(ahre)
Religion: kath(olisch)
Strafbare Handlung: Vergehen wi[e]der der Sittlichkeit / Ur(teil) 28. Mai (19)15.
Gefängnis: 1 Monat
Strafvollstreckungsbefehl / Behörde: Staatsanw. dahier
Strafvollstreckungsbefehl / Datum: 31. Dez(ember) (19)15
Nummer der Vormerkungsliste des Urteilsbuchs: 140a I
Nummer des Haftraumes: 26
Beginn der Strafzeit: 10. Jan. (19)16 v(ormittags) 11
Ende der Strafzeit: 10. Febr. (19)16 v(ormittags) 11
Zeit der Einlieferung oder des Eintritts: 10. Januar (19)16 v(ormittags) 11
Zeit des Austritts: 10. Febr(ruar) (19)16 v(ormittags) 11
Entlassungsbefehl 11. Jan(uar) 16
Zahl der Hafttage: 31
Nummer des Verzeichnisses der verwahrten Sachen: 16
Bemerkungen: (keine)

*******************************************************

Andreas Gruber verbüßte seine Strafe vom 3. Februar 1916 bis zum 3. Februar 1917 im Zuchthaus Straubing.
Das Gefangenenbuch (Band II) des Zuchthauses Straubing habe ich selbst eingesehen.
Im Gegensatz zum Gefangenenbuch des Landgerichtsgefängnisses Neuburg wurden im Gefangenenbuch von Straubing auch Angaben zu körperlichen Merkmalen der Häftlinge notiert.

Nr. 3698 / Gruber Andreas


verh., Austrägler, von Kaifeck Gde. Wangen B.A. Schrobenhausen

Geburtsjahr: 9.XI.1858
Konfession: Kath.
Geburt: ehelich
Stand: verheiratet
Größe: 1,65 m
Statur: untersetzt
Haare: d´blond
Stirne: breit
Augen: braun
Nase: breit
Mund: gewöhnlich
Zähne: fehlerhaft
Kennzeichen: /

[Keine Einträge bei "Rückfälligkeit / Verbrechen" und "Rückfälligkeit / Vergehen"]

Strafurteil: Landgericht Neuburg aD / 28.V.1915
Sittlichkeitsverbrechen
1 Jahr
Bei "Straffolgen" [Anmerkung: i. d. R. Ehrverlust] kein Eintrag

Eintritt in die Strafanstalt: 1916 Febr. 3
(darunter "Nachm. 6 h")
Austritt aus der Strafanstalt: 1917 Febr. 3
links daneben Vermerk "Entlassen"

Leider ist die "Personalakte" (Strafakte) von Andreas Gruber, die unter anderem eine Eingangsuntersuchung und das Urteil enthalten hätte, nicht archiviert worden. Erhalten sind überwiegend Akten von Schwerverbrechern und Akten mit zeitgeschichtlicher Bedeutung (vor allem aus der Zeit des Nationalsozialismus). Auch eine etwaige Krankenakte von A. G. - falls überhaupt je angelegt - ist nicht erhalten.

Jedenfalls ist es nach 30 Jahren "HK-Forschung" diverser Einzelpersonen und Gruppen ein erfreuliches Ergebnis, daß die Haftorte wie der Umstand der vollständigen Verbüßung der Haftstrafen endlich nachgewiesen werden konnte(n).

*******************************************************

Josef Bärtl war vom 27.12.1919 bis 5.1.1920 im Landgerichtsgefängnis Neuburg Donau als Untersuchungsgefangener inhaftiert.


Gefangenenbuch von 1919/ 1920

Jährlich fortlaufende Nummer:263
Namen des Gefangenen: Josef Bärtl
Beruf: Bäcker
Wohnort oder Heimat: Geisenfeld
Alter: 25 Jahre
Religion: kath (olisch)
Eingeliefert von: Pressner, Transporteur Ingolstadt
Zeit der Einlieferung: 27.Dez(em)b(e)r 4.45 Uhr

Aufnahmeverfügung
Behörde: Unt(er)s(uchungs)r(ichter) hier
Datum: 23.12.1920

Strafbare Handlung, derer der Gefangene verdächtig ist: Betrug

Entlassungsbefehl:
Behörde: Staatsanw (altschaft) hier
Datum:5. I. 20

Zahl der Hafttage: 9

Nr. des Verzeichnisses der verwahrten Sachen: 503

Bemerkungen: An die Heil-und Pflegeanstalt Günzburg abgeliefert.





Die Fahndungsplakate von 1922 
 
Zu den Fahndungsplakaten
Werbung
 
Die Berichte der Münchner Polizeidirektion   
 
Zu den Polizeiberichten
Der Artikel von H. Lautenbacher  
 
Zum Artikel von Hans Lauterbacher
Die historischen Akten  
 
Zu den historischen Akten
Eine Aussage von Pfarrer Haas  
 
Zur Aussage von Pfarrer Haas
 
Heute waren schon 1 Besucher (6 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=